FSSC 22000

Neuigkeiten zu FSSC 22000 Version 4

Protokoll Version 4

Ausführlichere Frage

Was genau ist das Protokoll Version 4?

Anforderungen des Standards

Antwort

Die  Zertifizierung nach FSSC 22000 erfolgt nach einem von der Stiftung FSSC erarbeiteten Protokoll, das die verschiedenen Anforderungen für zertifizierte Unternehmen, die Zertifizierungsstellen und die Akkreditierungsdienste festlegt. Dieses Protokoll besteht nun in der 4. Version, um den Anforderungen der GFSI (Global Food Safety Initiative = weltweite Initiative für Nahrungsmittelsicherheit), zu entsprechen.Die Zertifizierung nach FSSC beruht noch immer auf der Grundlage der Norm ISO 22000 undden Präventivprogrammen (PRP)entsprechend dem Tätigkeitsbereich. (z.B. ISO TS 22002-1, Lebensmittel-herstellung).

Änderung für Ihr Unternehmen

Ausführlichere Frage

Welche Änderungen betreffen Ihr Unternehmen?

Anforderungen des Standards

Antwort

Die zu berücksichtigenden Änderungen sind:

  • Die Implementierung neuer Anforderungen, die das Einrich­ten eines Systems für den Umgang mit Lebensmittelbetrug (Food Fraud) und zur Sicherung vor möglichen Angriffen (Food Defense) betreffen.
  • Die obligatorische Durchführung von mindestens einem nicht angekündigten Überwachungsaudit.
  • Die Erhöhung der Auditdauer um durchschnittlich zusätzliche 4-8 Stunden pro Jahr und pro Standort. Eine Änderung der Definition der Abweichungen mit dem Auf­treten der kritischen Abweichung und dem Wegfall des Be­griffs „Bemer­kung“ oder „Empfehlung“. Die Definitionen der schwerwiegenden und geringfügigen Abweichungen bleiben unverändert.

Abweichung

Ausführlichere Frage

Was ist eine kritische Abweichung?

Anforderungen des Standards

Antwort

Es handelt sich um eine Abweichung, die festgestellt wird, wenn bei einem Audit eine direkter Gefährdung der Lebensmittelsicherheit festgestellt wird, die gültige Gesetzgebung verletzt wurde oder auch die Integrität des Zertifizierungsverfahrens nicht eingehalten wurde.

Konsequenz einer kritischen Abweichung

Ausführlichere Frage

Was ist die Konsequenz einer kritischen Abweichung bei einem Überwachungsaudit oder der (Re-) Zertifizierung?

Anforderungen des Standards

Antwort

Dies führt während eines Überwachungsaudits zu einer sofortigen Aussetzung des Zertifikats. Allerdings wird das Audit wie im Audit­plan vorgesehen abgeschlossen. Ein zusätzliches Audit ist in spä­testens 6 Monaten durchzuführen, um die Behebung der kritischen Abweichung zu überprüfen.

Wenn die kritische Abweichung allerdings bei einem Rezertifizie­rungsaudit oder einem Erstzertifizierungsaudit der Phase 2 festge­stellt wird, so muss dieses Audit komplett wiederholt werden.

Obligatorische Änderungen

Ausführlichere Frage

Ab wann sind diese Änderungen obligatorisch?

Anforderungen des Standards

Antwort

Das Protokoll Version 4 gilt ab dem 1. Januar 2018, das heisst, dass alle Audits, die 2018 durchgeführt werden, den neuen Anforderungen entsprechen müssen.

Allerdings ist es Ihnen freigestellt, Ihr geplantes Audit bereits ab Oktober 2017 nach der Version 4 durchführen zu lassen (Upgrade oder Zertifizierung). ProCert empfiehlt dieses Vorziehen nicht.

Gültigkeit aktuelles Zertifikat

Ausführlichere Frage

Ist mein aktuelles FSSC-Zertifikat noch gültig und bis wann?

Anforderungen des Standards

Antwort

Ihr aktuelles Zertifikat ist bis zur Ausstellung des neuen Zertifikats der Version 4 gültig.

Nächstes Audit

Ausführlichere Frage

Mein nächstes Audit, das für 2018 geplant ist, ist ein Überwachungsaudit. Muss eine Rezertifizierung für die Version 4 erfolgen?

Anforderungen des Standards

Antwort

Wenn das Audit 2018 ein Überwachungsaudit ist (Überwachung 1 oder 2), ist eine Rezertifizierung nicht erforderlich, sondern nur die Durchführung des Überwachungsaudits an dem mit Ihrem Auditor vereinbarten Datum. Hierbei müssen im Normalfall 4 bis 8 zusätzli­che Stunden Auditzeit eingeplant werden, um die neuen Anforderun­gen der V4 zu überprüfen. Dieses Audit nennt sich „Upgrade-Audit“. Hierzu erstellen wir Ihnen einen neuen Vertrag. Wenn die Zertifizierung im Anschluss an das Audit beantragt werden kann, stellt Ihnen ProCert ein neues Zertifikat für FSSC V4, mit dem gleichen Ablaufdatum wie das aktuelle Zertifikat Version 3 aus.

Zeitpunkt für die Anforderungen Version 4

Ausführlichere Frage

Wir möchten die FSSC Zertifizierung noch 2017 erhalten. Muss das Audit bereits die Anforderungen Version 4 erfüllen?

Anforderungen des Standards

Es ist zulässig bis zum 31.12.2017 FSSC-Zertifizierungen nach Ver­sion 3 zu erteilen. Im diesem Fall muss das Audit der Phase 2 oder das Rezertifizierungsaudit jedoch vor dem 15. November 2017 statt­finden. Die Migration zu Version 4 erfolgt dann 2018 während des Überwachungsaudits (Upgrade-Audit). Wenden Sie sich bitte an Ihren Marktdirektoren, um ein entsprechen­des Angebot zu erhalten.

Antwort

Unangekündigte Audits

Ausführlichere Frage

Werden FSSC-Audits V4 unangekündigt durchgeführt?

Anforderungen des Standards

Antwort

Das Protokoll Version 4 verlangt, dass mindestens eines der beiden Überwachungsaudits unangekündigt erfolgt. Es ist dem Unterneh­men freigestellt, beide Überwachungsaudits unangekündigt durch­führen zu lassen.

Zeitpunkt unangekündigte Audits

Ausführlichere Frage

Wann finden die ersten unangekündigten Audits statt, wenn aktuell eine Zertifizierung nach FSSC 22000 Version 3 besteht?

Anforderungen des Standards

Antwort

Dies hängt von der aktuellen Zertifizierung nach FSSC 22000 Ver­sion 3 ab: Siehe Beilage          

Beilagen

Entscheidung für unangekündigte Audits

Ausführlichere Frage

Wer entscheidet, welches Audit unangekündigt stattfindet?

Anforderungen des Standards

Antwort

Die Zertifizierungsstelle entscheidet, welches der beiden Überwa­chungsaudits unangekündigt erfolgt. Dies wird Ihnen mit der Über­gabe des Zertifikats mitgeteilt. Das unangekündigte Audit erfolgt dann 6-12 Monate nach dem letzten Audit. Sie können sich freiwillig dazu entschliessen, beide Überwachungs­audits unangekündigt durchführen zu lassen.

Aktionsplan noch offen

Ausführlichere Frage

Was geschieht, wenn der Aktionsplan noch nicht abgeschlossen wurde und schon ein unangekündigtes Überwachungsaudit stattfindet?

Anforderungen des Standards

Antwort

Der Auditor kann die offenen Abweichungen als geringfügig oder als schwerwiegend erfassen (je nach Ursache der Abweichung). Wir empfehlen Ihnen, die Nichtkonformitäten immer innerhalb von 6 Mo­naten nach dem Audit zu beheben.

2018 geplante Überwachungsaudits, Durchführung unangekündigt?

Ausführlichere Frage

Wir sind bereits nach FSSC zertifiziert und unser Überwachungsaudit ist für 2018 geplant, wird es unangemeldet durchgeführt?

Anforderungen des Standards

Antwort

Nein, in diesem Fall handelt es sich bei Ihrem Überwachungsaudit um ein „Upgrade-Audit“, das zu dem geplanten Termin erfolgt. Wenn jedoch das Audit von 2019 auch ein Überwachungsaudit ist, wird es in diesem Fall entsprechend den Anforderungen des Proto­kolls Version 4 unangemeldet durchgeführt.

2018 Vorgang für Rezertifzierungsaudit

Ausführlichere Frage

Bei uns ist für 2018 ein (Re-) Zertifizierungsaudit geplant, wie gehen wir dazu vor?

Anforderungen des Standards

Antwort

Ihr (Re-) Zertifizierungsaudit wird nach Version 4 durchgeführt und Sie erhalten einen neuen Vertrag mit der neuen Auditzeit. Das Audit von 2018 wird normal geplant und angekündigt, aber 2019 und/oder 2020 muss mindestens ein Überwachungsaudit unange­kündigt erfolgen.

Kombination mit anderen Normen

Ausführlichere Frage

Können die Audits nach FSSC V4 generell mit anderen Audits wie z.B. ISO 9001, ISO 14001, BRC oder IFS kombiniert werden?

Anforderungen des Standards

Antwort

Ja, die   FSSC-Audits nach Version 4 können wie gewohnt kombiniert werden, wobei die Spezifikationen und Anforderungen des FSSC-Protokolls beachtet werden müssen. Somit werden auch die kombi­nierten ISO-Audits „unangekündigt“ durchgeführt! Diesen Punkt wer­den wir bei der Anfertigung eines neuen Vertrags mit Ihnen klären.

Kombination mit anderen Normen für unangekündigte Audits?

Ausführlichere Frage

Wir haben uns für die „unangekündigte“ Durchführung von IFS- und/oder BRC-Audits entschieden, können diese mit den FSSC-Audits V4 kombiniert werden?

Anforderungen des Standards

Antwort

Die FSSC-Überwachungsaudits können gut mit einem unangekün­digten IFS- und/oder BRC-Audit kombiniert werden. Allerdings müs­sen die FSSC (Re-) Zertifizierungsaudits immer angekündigt stattfin­den und sind somit nicht mit einem unangemeldeten Audit eines an­deren Standards vereinbar. Hier ein Beispiel für den Zertifizierungsablauf:

  • 2018: Zwei verschiedene Audits; ein angekündigtes   Audit der (Re-) Zertifizierung nach FSSC und ein weiteres, nicht angekündigtes IFS- bzw. BRC-Audit.
  • 2019 und 2020 findet nur ein kombiniertes,   unangekündigtes FSSC/ IFS- und/ oder BRC-Audit statt.

Unangekündigtes Audit: Keine Produktion & keine Person vor Ort

Ausführlichere Frage

Was sieht das Protokoll V4 für den Fall vor, dass am Tage des unangekündigten Audits niemand verfügbar oder der Standort geschlossen ist?

Anforderungen des Standards

Antwort

Das FSSC-Protokoll sieht diesbezüglich keine speziellen Regeln vor. ProCert fordert Sie aber auf, Ihrem Marktdirektor solche Termine mitzuteilen, an denen ein unangekündigtes Audit nicht stattfinden kann, d.h. bei Stillstand der Anlagen zur Wartung, Betriebsferien oder sonstigen wichtigen Ereignissen. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass das Audit stattfinden kann, solange die Produktionsanlagen in Betrieb sind.

Stillstand der Anlage & Abwesenheit von wichtigen Personen

Ausführlichere Frage

Und wenn am Tage des unangekündigten Audits eine der Anlagen nicht läuft oder eine Person nicht verfügbar ist?

Anforderungen des Standards

Antwort

Da das unangekündigte   Audit direkt im Betrieb / der Produktion be­ginnen sollte, ist es zwingend notwendig, dass der Auditor dem Her­stellungs- und Verpackungsprozess beiwohnt. Allerdings ist es nicht zwingend notwendig, dass alle Produkte hergestellt werden. Das Audit kann an mindestens einer der Anlagen stattfinden. Falls eine wichtige Person fehlt, kann anstelle dieser eine Stellver­tretung auditiert werden.

Saisonale Produktion

Ausführlichere Frage

Unser Ablauf ist saisonal bedingt und unser Werk produziert nur zu einer bestimmten Jahreszeit, können wir uns dennoch für das unangekündigte Audit anmelden?

Anforderungen des Standards

Antwort

Ein FSSC-Überwachungsaudit muss unbedingt unangekündigt durchgeführt werden, dies ist anders nicht möglich. In Ihrem Fall muss ProCert frühzeitig über die Produktionszeiten informiert wer­den, um das Audit unter guten Bedingungen durchführen zu können.

Zentrale Prozesse am Hauptsitz & Produktionsstandorte

Ausführlichere Frage

Wir haben mehrere Produktionsstätten und einen Firmensitz (Hauptsitz), der die Kernprozesse verwaltet (Zentrale). Wie werden die unangekündigten Audits organisiert?

Anforderungen des Standards

Antwort

Der Hauptsitz, (die zentralen Funktionen oder Prozesse), wird immer in einem angekündigten und geplanten Audit geprüft. Die Produkti­onsstandorte müssen, wie im FSSC-Protokoll vorgesehen, unange­kündigt auditiert werden. Das Audit am Hauptsitz sollte als erstes erfolgen.

Haupt- und Nebenstandorte

Ausführlichere Frage

Wir haben einen Hauptstandort (Herstellung, Lagerung und Versand) und zwei Nebenstandorte: An einem erfolgt nur die Verpackung, der zweite dient der Lagerung. Sollten diese Nebenstandorte unangekündigt geprüft werden?

Anforderungen des Standards

Antwort

Die als „off site“ erachteten Nebenstandorte wie auch externe Lager­stätten werden gemeinsam mit dem Hauptstandort unangekündigt auditiert (gleiches Audit, gleicher Bericht).

Audit-Zyklen für Auditoren

Ausführlichere Frage

Definiert das neue Protokoll Zyklen für die Auditoren vor?

Anforderungen des Standards

Antwort

Ja, das neue Protokoll verlangt, dass ein Auditor maximal 2 Zertifi­zierungszyklen im gleichen Betrieb ohne Unterbruch durchführen darf. Ein Auditor kann dasselbe Unternehmen somit 6 Mal in Folge auditieren. Dieser Zyklus beginnt mit den Audits der Version 4 und gilt nicht rückwirkend. Zum Vergleich mit anderen Standards, diese verlangen einen Au­ditor Wechsel nach drei Jahren.

FSSC Q

Ausführlichere Frage

Was genau ist FSSC Q?

Anforderungen des Standards

Antwort

Es handelt sich um eine kombinierte Zertifizierung nach FSSC 22000 und ISO 9001. Q steht für Qualität. Das Audit wird gemäß den Anforderungen der beiden Standards sowie den zusätzlichen Anforderungen des FSSC-Protokolls vom gleichen Auditor durchgeführt. Nach erfolgreicher Zertifizierung wird ein Zertifikat „FSSC 22000-Quality“ ausgestellt.

Food Fraud

What is the meaning of Food Fraud?

Ausführlichere Frage

Definition of Food Fraud Prevention (Part 0: Definitions) :”The process to prevent food and feed supply chains from all forms of economically motivated, intentional adulteration that might impact consumer health” That’s mean, intentional adulteration that might impact only food quality (without any impact consumer health) will be not assessed during FSSC 22000 audit, Ex: extra virgin olive oil cut with cheap olive oil, or foods advertised as containing beef were found to contain undeclared or improperly declared horse meat.

Anforderungen des Standards

 

Antwort

The primary focus of FSSC 22000 is consumer health. Quality is also additionally included with FSSC 22000-Q.

The examples that you give do have an impact on consumer health. Horse-meat can contain residues which are harmful for consumer health. Cheap olive oil (depending on its origin) can contain residues that have an effect on human health. Intentional adulteration always has a potential effect on human health or product integrity (consumer trust).
Intentional adulteration shall therefor always be taken into consideration with regard to food fraud.

News FSSC 22000 Version 4

Unannounced audits:periods

Ausführlichere Frage

How many periods the company can block to not be audited ? Til when they communicate these periods (X months after the last audit)?

Anforderungen des Standards

 

Antwort

FSSC 22000 has not included an limitation for the number of black-out days. The CB can negotiate this with its client. The number of agreed black-out days must reasonable and proportional. The organisation would have to notify the CB within (max) 2 months after the last day of the audit. This would be the black-out days for the coming year.

Audit time window for a not announced audit

Ausführlichere Frage

What are requirements about the audit time window for a not announced audit (months min/max after last audit)?

Anforderungen des Standards

 

Antwort

There is no requirement for the audit time window. One of the scheduled surveillance audits has to by replaced by an unannounced audit.

Unannouced audits: production not runnig

Ausführlichere Frage

What happens if production for some key products is not running at the days of the audits and/or e.g. vessel is docked due to maintenance, no harvest due to rain the previous day, so no activity, major break down in equipment? Impact of audit scope respectively certificate?

Anforderungen des Standards

FSSC 22000 version 4 Part 4, section 7.4.1.2

Antwort

All situations that are not covered by this paragraph shall be covered by the black-out days. If there are changes in the black-out days the organisation has to notify the CB as soon as possible about the changes.

Unannouced audits: combined

Ausführlichere Frage

Does FSSC allow to combine unannounced audits with other standards like IFS, BRC and ISO 9001/14001?

Anforderungen des Standards

 

Antwort

Yes, this is allowed but we will have to respect the FSSC 22000 requirements with regard to unannounced audits.

Auditor rotation

Ausführlichere Frage

From when the rule of 2 x 3 years period will apply? Retroactively or from January 1, 2018 onwards?

Anforderungen des Standards

 

Antwort

This rule will apply from January 1, 2018.

Transition period

Ausführlichere Frage

What's the transition periode ?

Anforderungen des Standards

 

Antwort

Organizations are not required to have a V4 audit until 2018. However it is already possible to audit against V4.

Transition period: 

– FSSC audits could already be performed against V4

– After 1 January 2018 all audits shall be performed against V4

This means that 2017 will be a transition year to allow both organizations and CBs to implement the necessary changes/updates to v4.

For the new scopes Catering, Retail, Storage and transport it is only possible to use V4.

First audit FSSC 22000 version 4

Ausführlichere Frage

Is it possible to conduct the 1st Version 4 audit in 2017 or 2018, as surveillance ?

Anforderungen des Standards

 

Antwort

The audit V4 shall cover all the requirements of FSSC 22000 version 4.  There are also several new additional requirements that have to be assessed. Indeed more audit time is needed for the upgrade audit. The surveillance audit on-site audit time is simply not enough for the FSSC 22000 version 4 upgrade audit.

The audit time for the upgrade audit is calculated as follows: surveillance audit duration plus approx. 4 hours (actually not confirmed by FSSC). A scheduled re-certification audit can be replaced by an upgrade audit.