News

Neue Migros-Bio Richtlinien 2019

Die Richtlinien Migros Bio für Verarbeitung und Handel wurden überarbeitet und am 22.11.2018 als Version 8 freigegeben.

Folgende Änderungen wurden beschlossen:

-Ein Co-Branding von Migros-Bio mit Kooperationslabel ist nur mit M-Check möglich (Design Manual vorhanden).

-Anforderungen an die Aquakultur: Der Standard Debio wird wieder anerkannt.

-Migros Eier müssen gemäss den allgemeinen Anforderungen an Eier in der Migros wie auch den spezifischen Anforderungen an Migros-Bio Eier produziert werden (neu!).

-Anforderungen bezüglich Herkunftsangabe: Keine Beschaffung von Produkten aus völkerrechtlich besetzten Gebieten. Details dazu unter Weisung W7.3.31

Neue Migros-Bio Richtlinien 2018

Die Richtlinien Migros Bio für Verarbeitung und Handel wurden überarbeitet und am 21.12.2017 als Version 7 freigegeben.

Bei den meisten Änderungen handelt es sich um rein formale Anpassungen, z.B. aufgrund neuer Verordnungen oder neuer interner Funktionsbezeichnungen. Auch die Vereinbarung mit den Lieferanten wurde dementsprechend angepasst. Für bestehende Lieferanten gilt jedoch weiterhin die Version von 2012.

Die einzige inhaltliche Anpassung der Richtlinie ist folgende:

Abschnitt 4.2.6. Anforderungen an die Aquakultur
Der Standard Debio wird für Migros-Bio Produkte aus Aquakultur nicht mehr anerkannt. Neben den bereits gültigen Richtlinien Bio Suisse, Naturland und Soil Association, werden neu die artspezifischen Haltungsanforderungen von Organic Food Federation, Bioland und Bio Gro anerkannt. Die Übergansfrist für Debio wird mit Ausnahmebewilligungen geregelt.

Neue Migros-Bio Richtlinien 2017

Die Richtlinien Migros Bio für Verarbeitung und Handel wurden überarbeitet.

Die Änderungen in Kürze zusammengefasst:

Grundsatz: Neu ist das Co-Branding von Migros-Bio und UTZ Certified möglich.

Trennfett: Um das Ankleben des Teiges zu vermeiden, war für Migros-Bio die Verwendung von konventionellem Trennfett erlaubt. Dies ist nicht mehr möglich, da gemäss Bio-Verordnung (Gesetzt) neu biologisches Trennfett verwendet werden muss.

Herkunft: Prioritätenliste bezüglich Herkunft fällt weg. Der Anreiz zur Verwendung von möglichst vielen CH-Rohstoffen wird über den Mehrwert «Swissness» geschafft. Möglichkeit zur Auslobung mit neuem Migros-Bio-Schweiz Logo.

Verpackungsvorgaben: Bezug auf Migros Manual ‘Brand Management Swissness’ und neues Migros-Bio-Schweiz Logo.

Logo-Anwendungen Migros-Bio: Je nach Qualität & Herkunft der Rohstoffe kommen verschiedene Logovarianten zum Einsatz.

Für Migros-Bio-Schweiz gilt:
- min. 90% CH-Rohstoffe im Produkt
- Monoprodukte = 100% CH-Rohstoffe